Alemanes

Home

Rückgewinnung deutscher Wissenschaftler

Seit Mitte 2009 kann der DAAD aus Mitteln des Bundesministeriums für Bildung und Forschung deutsche Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler im Ausland bei der beruflichen Wiedereingliederung in Deutschland unterstützen.

Bewerbungsberechtigt sind deutsche Doktoranden einer ausländischen Hochschule in der Endphase ihrer Promotion (voraussichtlicher Abschluss der Promotion innerhalb der nächsten 12 Monate), Postdoktoranden und erfahrene Wissenschaftler im Ausland, die nach einer Mobilitätsphase ihre wissenschaftliche Karriere in Deutschland fortsetzen möchten. Darüber hinaus sollen deutsche Wissenschaftler die im Ausland promoviert haben, in ihrem Bemühen unterstützt werden, Kontakte und wissenschaftliche Kooperationen mit deutschen Hochschulen einzugehen.

Hierbei werden zwei voneinander unabhängige Fördermaßnahmen angeboten: Fahrtkostenzuschüsse für Vorstellungsgespräche oder Fachvorträge in Deutschland sowie bis zu sechsmonatige Stipendien.

Weitere Informationen erhalten Sie auf der Webseite des DAAD und bei Frau Renata Dujmović

Weitere Informationen